Update Covid-19

Stand 21.03.2020 – 11:06 Uhr
Der Trainingsbetrieb ist vorerst bis zum 19. April 2020 eingestellt. Wir versorgen euch auf unserer Instagramseite @tennisschuleschwaier mit interessanten Inhalten und spannenden Challenges. Also schaut vorbei und bleibt aktiv! Viel wichtiger jedoch: Bleibt Zuhause!

Stand 14.03.2020 – 17:05 Uhr
Wie heute vom Gesundheitsminister, Jens Spahn, empfohlen, bitten wir alle unsere Spieler/innen, die in den letzen 14 Tagen aus der Schweiz, Österreich oder Italien zurück nach Deutschland eingereist sind, sich die nächsten zwei Wochen vom Trainingsbetrieb abzumelden.
Bitte nehmt Kontakt mit uns auf – wir versuchen dann eine individuelle Lösung für jeden zu finden.
Für alle anderen läuft der Trainingsbetrieb unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums weiter.
Als weitere Schutzmaßnahme und zur Vermeidung von Personenansammlungen bitten wir die Eltern ihre Kinder nicht in die Tennishalle zu begleiten, sondern vor der Halle oder am Parkplatz abzusetzen, bzw. abzuholen.

Vielen Dank für euer Verständnis und eure Mithilfe.
Bei Fragen stehen wir euch jederzeit zur Verfügung.

Euer Team der Tennisschule Schwaier

Stand 13.03.2020 – 11:48 Uhr
Liebe Tennisfans,

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter und Schüler/innen hat höchste Priorität.
In Anbetracht der aktuellen Situation rund um COVID-19 („Corona-Virus“) bitten wir euch deshalb um Folgendes:

1.    Sofern ihr mit Personen in unmittelbarem Kontakt wart, die in den letzten 14 Tagen aus den Risikogebieten China, Hong Kong, Taiwan, Südkorea, Japan, Macau oder Italien zurückgekehrt sind, oder selbst RückkehrerIn seid, bitten wir euch, von einer Teilnahme am Training abzusehen.
2.    Solltet ihr ohne Bezug zu COVID-19 mit Grippesymptomen krank sein (insb. bei Fieber), bitten wir euch ebenfalls die Teilnahme abzusagen.

Sofern eine der beiden Situationen für euch zutrifft oder ihr eine kritische Rückfrage zu dem Thema habt, setzt euch bitte telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Hansjörg Schwaier und Trainerteam

Schreibe einen Kommentar